Mark Avery Kuhl » Mark Avery Kuhl

Portrait Oktay

Vor einigen Tagen habe ich mit Oktay ein TFP ( Time For Print ) Shooting in Hamburg abgeschlossen.Ich habe hier nebenbei Fotografie geübt bzw. mein eigenes Fotostudium quasi um heraus zu finden, wie ich Oktay in Schwarzweiß aufnahmen (direkt von der Kamera eingestellt ) mehr beim Bildgestaltung und Augenmerk heraus bringen kann. Die Portraitfotografie mit Oktay bzw.  sein Körperhaltung war ein bischen inszeniert und zwischendurch auch mal authentisch. Als das Wetter schwül und warm war hatte Oktay viel Spaß beim Fotoshooting gehabt.

Morgen TFP Shooting

Morgen wird TFP Shooting mit Oktay gemacht. Ich freue mich auf Morgen.

Location in Hamburg: Erst mal auf der Landungsbrücke, dann Speicherstadt, Hafencity und dann auf Dockland. Denn ich brauche neue Gesichter für meine neue Seite (fotografiekuhl).
Wer gerne freiwillig bei mir auf TFP Basis modeln will kann sich gerne bei mir auf Menü >Kontakt melden.

Quikdraw Lens Holster Inspiration

Vor ca. drei Wochen kam ENDLICH die Ware und ich packte sie aus.

Nach knapp acht Monaten Wartezeit ist meine Bestellung des Objektivhalters aus Amerika hier in Hamburg angekommen. Ich wartete schon so Sehnsüchtig und ungeduldig auf die vier Objektivhalter mit einem passendem stabilien Nylon Gürtel.
Warum ich sie unbedingt haben will, das erfährt ihr gleich. Doch erst zu diesem Objektivhalter Quikdraw.  Riley Kimball ist der Erfinder dieser patentierten Objektivhalter Quikdraw Lensholster. Die Lensholster sind erst neu auf dem US Markt. Die ersten wurden erst vor kurzem ausgeliefert. Da die Nachfrage groß ist kommt Riley mit der Lieferung der Objektivhalter nicht hinterher, denn diese müssen noch produziert werden. Im Oktober letzten Jahres habe ich die Quickdraws bestellt und per Vorkasse bezahlt. Aber auf die Lieferung musste ich ewig lange warten. Ich hatte fast aufgegeben und verlangte fast mein Geld zurück. Den Erfinder dieser Quikdraws habe ich reichlich mit E-Mailanfragen genervt. Es gab immer wieder Lieferverzögerungen. Und irgendwann kamen sie dann endlich mitte Juni 2013. Gut das es damals noch günstiger war. Je ein Objektivhalter neunundsiebzig Dollar. Heute knapp fünfundachtzig Dollar.

Ich wurde von einem Kickstarter Video dazu inspiriert. Seit ich es gesehen habe, wollte ich die Quikdraws Lensholster unbeding haben. Die Gründe sind:

Erstens: Man braucht für die Objektive während des Fotografieeinsatzes z.B. bei der Hochzeitsreportage keinen riesen Rucksack, keine Umhängetasche oder einen Trolley rummzuschleppen.

Zweitens: Man braucht keinen Assistenten (zumindest keinen, der dazu da ist die Objektive zu halten).

Drittens: Man muss nicht in der Rucksacktasche oder Umhängetasche lange rumwühlen, um das passende Objektiv herauszuholen etc.

Der Vorteil des Objektivhalters Quikdraw ist, dass man gleich an der Hüfte mit dem Gurt (Nylon oder Ledergurt) das Objektiv zur Hand hat. Es ist bombenfest angeschlossen und man kann innerhalb von 5 bis 10 Sekunden das Objektiv während des Fotografieeinsatzes schnell austauschen (hatte ich selbst getestet).  Wenn man das Objektiv in das Quikdraw befestigen will, muß man vorher darauf achten, dass das Objektiv in der Hand richtig gehalten wird bevor man es an den Lensholster festdreht. Hab ich selbst paar mal geübt. Es geht sehr gut und schnell. Sehr gut finde ich;
es hat eine Sicherung, wenn man den Nupsie aktiviert. Dann kann das Objektiv nicht fallen.  Es sitzt sehr fest. Man kann so oft man will hüpfen, wackeln oder laufen und der Quikdraw hält das Objektiv so fest das es nicht runter fällt.

Ok, viele die dann dieses Beispiel Video sehen bekommen Panik, weil die Objektive nicht geschützt sind, da es keine Schutztasche, die es z.B. vor Regen schützt oder gegen Stöße, z.B. wenn man sich hinkniet, hat. Wenn man aber vorsichtig ist, sollte nichts passieren. Selbst beim knien passiert nichts, habe ich selbst ausprobiert. Aber trotzem sollte man vorsichtiger sein und natürlich mit den Objektiven gut umgehen.

Ich persönlich bereue den Kauf meines Quikdraws Lensholsters nicht. Im Gegenteil, ausser das man leider wie gesagt auf die Ware sehr lange warten muß, habe ich noch keine gravierenden Nachteile gefunden. Es hat sich am Ende sehr gelohnt zu warten. Ich freue mich dass das Quickdraws da sind, denn so habe ich es viel einfacher schnell das Objektiv zu wechseln, da die Objektive direkt an der Hüfte getragen werden. Ok, das sieht zwar vom Look her vielleicht wie ein Außerirdischer Depp und komisch aus, aber das juckt mich eh nicht. Hauptsache ich bin körperlich mit vielen schweren Sachen auf dem Rücken wie der Rucksack oder Umhängetasche der oft hin und her schwingt nicht genervt und spare einen Helfer oder einen Assistenten ein.

Falls ihr euch doch noch nicht richtig überlegt habt und nicht sicher genug seid, die Quikdraws zu bestellen, dann würde ich an eurer Stelle erst mal abwarten bis diese richtig auf dem Markt im mehrfachen Bestand Verfügbar sind. Oder beim Erfinder selbst nachfragen, ob es zur Zeit „sofort“ lieferbar ist? Denn, wenn ihr jetzt bestellt, kann es durchaus sein, dass ihr auch Pech habt und so wie ich lange warten müsst. Denn ich mußte wie gesagt ca. acht Monate warten bis meine Objektivhalter geliefert wurden. Die Quikdraws erhält man nur mit Canon und Nikon Anschluss. Ich habe die Objektivhalter mit Canon Anschluss. Hier sind einige Bilder zu sehen die ich aufgenommen habe.
Falls ihr unbedingt doch noch einen Objektivhalter haben wollt, kann ich euch von Lowpro als alternativ und kostengünstig den Lowepro S&F Lens Exchange Case 200 AW schwarz oder den Lowepro S&F Slim Lens Pouch 75 AW schwarz empfehlen.

Macht einen edlen Eindruck. Der rostfreie Quickdraw mit Sicherungsnupsie gebaut.

Ein Quickdraw Lens Holster mit Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM Objektiv.

Die vier Lensholster mit passendem stabilen Nylon Gurt.